Startseite    Impressum    AGB     Übersetzung ins Englische   Übersetzung ins Französische
 Mitgliedsbereich
 
Login:
Passwort:
      
Bundesverband in den Gewerken Trocken- und Ausbau
   
 Meldungen
 TOP Meldungen
 Branchenticker
 Produktticker
 Werkzeuge
 Preisänderungen
 Referenzobjekte
 Sonstiges
  Mitteilungsarchiv
  Veranstaltungskalender
 
 Branchenindex
  Trockenbauer
  Stukkateure
  Zimmerer & Tischler
  Holzrahmenbauer
  Fachhändler
  Architekten & Planer
  Hersteller & Industrie
  Verbände & Vereine
  Baudienstleister
 
 Foren
 Forenübersicht
 
 Kompetenzforum
 Wissen & Technik
 Auftragsvergabe
 Auftragssuche
 Stellenmarkt
 Ausbildung
 Kaufen & Verkaufen
 
 
 Archiv Technikforum
 Archiv Auftragsforum
 Archiv Kaufen&Verkaufen
 
 
 Service
 Weblinks
 Newsletter
 
 Online Rechner
 Schalldämmung
   
 
Google         
Ideales Arbeitsklima mit Rigips „Climafit“
06.11.2007
Der Gipskern der Klimadeckenplatte „Climafit“ von Rigips enthält Graphitgranulat. Graphit besitzt eine sehr gute thermische Leitfähigkeit. Damit sorgt die „Climafit“-Platte in Verbindung mit einem Kühl-/Heizsystem für ein perfektes Raumklima.   

> Bildergalerie öffnen

Der Gipskern der Klimadeckenplatte „Climafit“ von Rigips enthält Graphitgranulat. Graphit besitzt eine sehr gute thermische Leitfähigkeit. Damit sorgt die „Climafit“-Platte in Verbindung mit einem Kühl-/Heizsystem für ein perfektes Raumklima.
Graphithaltige Gipsplatten regulieren das Raumklima in Düsseldorfer Büroräumen

Düsseldorf – Ein angenehmes Raumklima steigert den Wert einer Immobilie – Nutzer und Betreiber gleichermaßen fragen deshalb immer öfter nach Ausbaulösungen, die spürbar für eine gleichmäßige Temperierung und zugfreie Belüftung sorgen. In einem Büro- und Geschäftshaus auf der Berliner Allee in Düsseldorf entschied sich der Bauherr bei der Sanierung für ein Kühl-/Heizsystem in Kombination mit einer Hochleistungs-Klimadeckenplatte von Rigips.

Flächentemperiersysteme funktionieren nach dem Strahlungsprinzip, d. h. sie strahlen Wärme oder Kälte ab. Je besser und effektiver die Abstrahlung durch ein Deckensystem unterstützt wird, desto besser das Raumklima und desto geringer der Energieverbrauch des wasserbasierten Kühl- / Heizsystems. Bei einer Bekleidung mit der Klimadeckenplatte „Climafit“ von Rigips ist eine optimale Wärme-/Kälteverteilung nahezu garantiert. Durch den Einsatz dieser Klimadeckenplatte von Rigips kann die Leistungsfähigkeit des Gesamtsystems um bis zu 30 % gesteigert werden. Zusätzlich bietet eine mit „Climafit“-Platten gestaltete Decke auch eine optimale Kombination von Design und Funktion. Das überzeugte auch Bauherr und Verarbeiter bei der Modernisierung des Büro- und Geschäftshauses in Düsseldorf. Insgesamt 500 m2 Decke montierten die Experten der Kaefer Construction GmbH dort mit der Klimadeckenplatte von Rigips.

Perfektes Raumklima und problemlose Verarbeitung
Im Zuge der Sanierungsarbeiten in dem Büro- und Geschäftshaus auf der Berliner Allee in Düsseldorf galt es, das komplette 5. OG sowie Teilbereiche des 3. und 4. OG mit einem Kühl-/Heizsystem für die spätere Nutzung als Büroraum auszustatten. Um die brandschutztechnischen Anforderungen zu erfüllen, wurde die Rohbetondecke zunächst mit einer doppelten Lage spezieller Brandschutzplatten ausgestattet. Diese F 90-Brandschutzdecke wurde so ausgeführt, dass sie als Träger für das Kühl- / Heizsystem und die „Climafit“-Platten diente.

Die Abhängung der Klimadecke erfolgte mit einem Abstand von zehn cm unter die Brandschutzdecke. Die Unterkonstruktion für das Kühl-/Heizsystem wurde aus sechs cm breiten C-Profilen mit einem Achsabstand von 50 cm gefertigt. Die 44 cm breiten Kapillarrohr-Matten aus Kunststoff wurden anschließend mittig zwischen die Profile aufgelegt und am Ende einer Bahn jeweils an den Profilen fixiert.
Nachdem die Matten auf der Unterkonstruktion verlegt waren, begannen die Monteure der Kaefer Construction GmbH mit der Verschraubung der 1.250 x 2.000 mm großen „Climafit“-Platten. Das Geheimnis ihrer außerordentlichen Wärmeleitfähigkeit liegt im Gipskern der Platte, der Graphitgranulat enthält. „Climafit“ ist die weltweit einzige Gipsplatte mit Graphitanteil und einem Wärmeleitgrad von über 0,5 W/(m • k). Die Befestigung erfolgte mit entsprechenden Schnellbauschrauben von Rigips mit einem Abstand von 17 cm. Bei der Verschraubung war darauf zu achten, dass diese entweder von der Plattenmitte oder von einer Plattenecke aus erfolgte. So konnten Stauchungen und Verschiebungen sicher vermieden werden.

Auf die Montage folgte die Verspachtelung der Klimadecke. Anders als mit vielen herkömmlichen Klimasystemen können mit Rigips „Climafit“ problemlos fugenlose Oberflächen realisiert werden. Durch die Verarbeitung der Fugen mit dem „Vario Fugenspachtel“ von Rigips wurde eine fugenlose, glatte und malerfertige Oberfläche geschaffen.

Fazit des Bauleiters Lars Lichtner von der Kaefer Construction GmbH: „Die ‚Climafit“-Platten’ von Rigips sind eine echte Alternative zu herkömmlichen Thermoplatten. Sie garantieren ein angenehmes Raumklima, sparen Energie und sind leicht zu verarbeiten.“

Bautafel
Bauherr: Victoria Lebensversicherung AG, Düsseldorf
vertreten durch: MEAG MUNICH ERGO AssetManagement GmbH, München
Architekten: Bartels und Graffenberger, Düsseldorf
Trockenbau: Kaefer Construction GmbH, Standort Düsseldorf
Systemberater: Hardy Keller, Saint-Gobain Rigips GmbH

Quelle: Rigips

 
Weitere Informationen:
  Rigips

  Trockenbauforum.de


   kommentieren       drucken      versenden

Suchworte für diese Mitteilung:
Rigips,Climafit,Raumklima,Klimadeckenplatte,Kaefer,Construction,Brandschutzdecke,Brandschutzdecke
 


 
NEUESTER EINTRAG: 4. internationale trockenbau forum in Salzburg - SAVE THE DATE (28.03.2012)
voriger Eintrag: Optimierte Mehrzweckplatte von Lafarge Gips (02.11.2007)
nächster Eintrag: Knauf Abranet® Klett-Schleifgewebe (08.11.2007)

WEITERE ARTIKEL ZU DIESEM THEMA

  Trockenbausysteme für den Schiffbau(10.09.2010)
  Erweitert und aktualisiert(10.09.2010)
  Neue Generation: „Rigips GK-Form“(22.04.2010)
  Rigips optimiert Vertriebsstruktur (21.04.2010)
  Akustik in Bestform: „Rigiton Big Sixto 63“(21.04.2010)
  Industriebau wird Kulturstätte (21.04.2010)
  Perfekte Optik für hochwertige Akustikdecken: „Rigiton Fix Spachtelfugen-Set“(14.02.2010)
Eintrag verfasst von: Uwe Dallmann (eingetragen am: 06.11.2007; zuletzt geändert am: 06.11.2007 20:54)
trockenbauforum.de ist für den Inhalt externer Links nicht verantwortlich.