Startseite    Impressum    AGB     Übersetzung ins Englische   Übersetzung ins Französische
 Mitgliedsbereich
 
Login:
Passwort:
      
Bundesverband in den Gewerken Trocken- und Ausbau
   
 Meldungen
 TOP Meldungen
 Branchenticker
 Produktticker
 Werkzeuge
 Preisänderungen
 Referenzobjekte
 Sonstiges
  Mitteilungsarchiv
  Veranstaltungskalender
 
 Branchenindex
  Trockenbauer
  Stukkateure
  Zimmerer & Tischler
  Holzrahmenbauer
  Fachhändler
  Architekten & Planer
  Hersteller & Industrie
  Verbände & Vereine
  Baudienstleister
 
 Foren
 Forenübersicht
 
 Kompetenzforum
 Wissen & Technik
 Auftragsvergabe
 Auftragssuche
 Stellenmarkt
 Ausbildung
 Kaufen & Verkaufen
 
 
 Archiv Technikforum
 Archiv Auftragsforum
 Archiv Kaufen&Verkaufen
 
 
 Service
 Weblinks
 Newsletter
 
 Online Rechner
 Schalldämmung
   
 
Google         
Neu von Isover: ULTIMATE Brandschutz-Filze 30 und 40
17.03.2008
ULTIMATE Brandschutz-Filze 30 und 40 
Foto: ISOVER  

> Bildergalerie öffnen

ULTIMATE Brandschutz-Filze 30 und 40 Foto: ISOVER
Leichte Rolle für schwierige Aufgaben

Ludwigshafen, im März 2008 – Brandschutzkonstruktionen nach DIN 4102, Teil 4 werden künftig – im doppelten Wortsinn – „leichter“ zu realisieren sein. Als Alternative zu den bisherigen Steinwolle Brandschutz-Platten Isover Protect BSP 30 und BSP 40 führte der Ludwigshafener Dämmstoffhersteller Isover G+H die neuen ULTIMATE Brandschutz-Filze 30 und 40 in den Markt ein.

Die neuen, nichtbrennbaren ULTIMATE Brandschutz-Filze (Euroklasse A1) haben einen Schmelzpunkt ≥ 1000 °C und ermöglichen F30- bis F90-Anwendungen in der leichten Trennwand und im Holzrahmenbau mit rund 35 Prozent weniger Eigengewicht. Das bestätigt ein Gutachten der Materialprüfungsanstalt (MPA) Braunschweig. Sie stellen damit eine leichte und vorteilhafte Alternative zu den bisherigen Steinwolle-Brandschutzplatten dar, insbesondere für Ausführungen von Brandschutzkonstruktionen nach DIN 4102, Teil 4.

Keine Kompromisse beim Schall- und Wärmeschutz

ULTIMATE Brandschutz-Filze 30 und 40 bieten diesen exzellenten Brandschutz, ohne Kompromisse beim Wärme- und Schallschutz eingehen zu müssen. Mit -Werten von 0,035 W/mK (ULTIMATE Brandschutz-Filz 40) bzw. 0,040 W/mK (ULTIMATE Brandschutz-Filz 30) erreichen sie die gleiche Wärmedämmung wie gängige Glas- und Steinwolle-Dämmstoffe. Dank ihres günstigen längenbezogenen Strömungswiderstandes (r ≥ 5 kPas/m2) macht sich das geringe Gewicht selbst beim Schallschutz nicht negativ bemerkbar. ULTIMATE Brandschutz-Filze 30 beispielsweise bringen in einer einfach beplankten, 50er Doppel-Metallständerwand mit RW = 53 dB eine gleich gute Schallreduktion wie die schwereren Brandschutzplatten aus Steinwolle. Da die Rollenform der Produkte eine fugenfreie Dämmung im Gefach ermöglicht, ist zudem das Risiko von Schall- und Wärmebrücken aufgrund von Verlegeungenauigkeiten auf ein Minimum reduziert.

Einfache, sichere Verarbeitung

ULTIMATE Brandschutz-Filze 30 und 40 sind mit 625 mm Breite auf die üblichen Ständerabstände in leichten Trennwänden abgestimmt. Sie werden direkt im Gefach ausgerollt und am unteren Ende einfach abgeschnitten. Reststücke lassen sich mit dem Anfangsstück der nächsten Rolle zusammenklemmen. Dank der hohen Materialelastizität von ULTIMATE sitzt der Filz sicher im Gefach – was von der fadenverstärkten Glasvlieskaschierung an der Oberseite unterstützt wird. So ist eine hohe Sicherheit vor Schall- und Wärmebrücken gewährleistet. Zuschnitte für abweichende Gefachbreiten lassen sich anhand der Strichmarkierungen auf dem Dämmstoff leicht mit einem Messer ausführen.

Komprimierte Verpackungen sparen Kosten

Wie seine bewährten Glaswollefilze liefert Isover auch die ULTIMATE Brandschutz-Filze 30 und 40 hoch komprimiert in handlichen, folienverschweißten Rollen. Das hat Vorteile auf der Baustelle wie bei Transport und Lagerung: Dank des geringen Gewichts und der günstigen Verpackungsform kann ein Mann leicht zwei ULTIMATE-Rollen tragen – und damit mehr als doppelt so viel Quadratmeter Dämmstoff als ein Paket gleich dicker Steinwolleplatten umfasst.
Im gleichen Verhältnis erhöht sich die Ladekapazität des LKWs, so dass oftmals eine Fahrt weniger zur Baustelle erforderlich ist. Auch der Handel weiß die Vorteile hoch komprimierter Isover-Verpackungen bei Lagerhaltung und Transport seit Jahren zu schätzen.

Wie alle Isover Mineralwolleprodukte tragen die ULTIMATE Brandschutz-Filze das RAL Gütezeichen. Sie sind bei der Verarbeitung wie im verbauten Zustand gesundheitlich völlig unbedenklich. Da ULTIMATE herstellungsbedingt keine Schmelzperlen enthält, vermittelt der Mineralwolle-Dämmstoff beim Verarbeiten zudem ein ausgesprochen angenehmes Griffgefühl.

Weitere Informationen über die ULTIMATE Brandschutz-Filze erhalten Interessierte kostenlos bei Isover Dialog (kostenfreie Hotline 0800/ 501 5 501, Fax 0800/ 501 6 501, E-Mail: dialog@isover.de) und auf den Internet-Seiten des Herstellers (www.isover.de).

Quelle: ISOVER

 
Weitere Informationen:

  Trockenbauforum.de


   kommentieren       drucken      versenden

Suchworte für diese Mitteilung:
Isover, ULTIMATE, Brandschutz, Schall, Wärmeschutz, Glaswollefilze, RAL, Gütezeichen, Glasvlieskaschierung
 


 
NEUESTER EINTRAG: 4. internationale trockenbau forum in Salzburg - SAVE THE DATE (28.03.2012)
voriger Eintrag: Neu von Isover: Vario ProTape Xtern für Außenanwendungen (17.03.2008)
nächster Eintrag: Hadley mit neuer Produktionsanlage in Dortmund (26.03.2008)

WEITERE ARTIKEL ZU DIESEM THEMA

  THERMATEX Silence(24.07.2010)
  Kompetenz im Brandschutz - Lafarge Gips bildet Brandschutzexperten aus(16.06.2010)
  Neuer Dämmisol-Standort eröffnet(02.06.2010)
  Verwendbarkeitsnachweis für Rohrabschottungen in Sonderdecken (23.04.2010)
  Die neuen Deckensegel von AMF – THERMATEX Sonic Sky(17.02.2010)
  Blauer Engel für die Produktgruppen...(10.01.2010)
  „Grünes“ Bauen bei öffentlichen Gebäuden(11.11.2009)
Eintrag verfasst von: Uwe Dallmann (eingetragen am: 17.03.2008; zuletzt geändert am: 17.03.2008 14:50)
trockenbauforum.de ist für den Inhalt externer Links nicht verantwortlich.