Startseite    Impressum    AGB     Übersetzung ins Englische   Übersetzung ins Französische
 Mitgliedsbereich
 
Login:
Passwort:
      
Bundesverband in den Gewerken Trocken- und Ausbau
   
 Meldungen
 TOP Meldungen
 Branchenticker
 Produktticker
 Werkzeuge
 Preisänderungen
 Referenzobjekte
 Sonstiges
  Mitteilungsarchiv
  Veranstaltungskalender
 
 Branchenindex
  Trockenbauer
  Stukkateure
  Zimmerer & Tischler
  Holzrahmenbauer
  Fachhändler
  Architekten & Planer
  Hersteller & Industrie
  Verbände & Vereine
  Baudienstleister
 
 Foren
 Forenübersicht
 
 Kompetenzforum
 Wissen & Technik
 Auftragsvergabe
 Auftragssuche
 Stellenmarkt
 Ausbildung
 Kaufen & Verkaufen
 
 
 Archiv Technikforum
 Archiv Auftragsforum
 Archiv Kaufen&Verkaufen
 
 
 Service
 Weblinks
 Newsletter
 
 Online Rechner
 Schalldämmung
   
 
Google         
Neue Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung
04.04.2008
Mit der „Conlit Bandage“ lassen sich Kabel und Elektro-Leerrohre mit wenigen Handgriffen zuverlässig abschotten (hier noch ohne Restspaltverschluss)

Foto: Deutsche Rockwool Mineralwoll GmbH & Co. OHG  

> Bildergalerie öffnen

Mit der „Conlit Bandage“ lassen sich Kabel und Elektro-Leerrohre mit wenigen Handgriffen zuverlässig abschotten (hier noch ohne Restspaltverschluss) Foto: Deutsche Rockwool Mineralwoll GmbH & Co. OHG
Kabelabschottung leicht gemacht

Gladbeck / Essen – Die „Conlit Kabelabschottung“ von Rockwool Technical Insulation (RTI) wurde für Praktiker entwickelt, die Kabel und Elektro-Leerrohre mit wenigen Handgriffen zuverlässig in S 90-Qualität abschotten wollen. Eine neue Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (AbZ) des Deutschen Instituts für Bautechnik in Berlin bestätigt die ausgezeichneten Brandschutzeigenschaften des Systems.

Kernelement des neuen Abschottungssystems ist die „Conlit Bandage“, eine vollflächige Kabelumhüllung für den Innenbereich. Sie besteht aus einem Trägergewebe, das werkseitig auf beiden Seiten mit einem weißen, unter Hitzeeinwirkung aufschäumenden Material beschichtet ist. Die „Conlit Bandage“ ist etwa einen Millimeter dick und flexibel, so dass sich auch enge und schwer zugängliche Bereiche wirkungsvoll abschotten lassen.

0-Abstand möglich
Der große Vorteil: Sämtliche bisher bewährten R 30- bis R 90-„Conlit Rohrabschottungen“ können in einer Gruppenanordnung im 0-Abstand mit den Kabelabschottungen kombiniert werden. Insbesondere die sensible Gewerkeschnittstelle Rohrleitung/Elektro wird somit spürbar entschärft, denn ein und dieselbe Durchführungsöffnung kann nun problemlos für Ver- und Entsorgungsleitungen sowie für Elektroleitungen genutzt werden, ohne dass auf unterschiedliche Zulassungsabstände geachtet werden muss.

Die Gruppenanordnungen sind sowohl in massiven Wänden und Decken (F 30 bis F 90) als auch in leichten Trennwänden (F 30 bis F 90) zugelassen. Dabei bleibt es dem ausführenden Fachbetrieb überlassen, ob er den Restverschluss der Bauteilöffnung mit Mörtel/Beton, Gips oder dem „Conlit Kit“ ausführt. Die Wahl des Restverschlusses richtet sich nach der Öffnungsgröße und den Wünschen des Fachplaners oder des ausführenden Installateurs.

Aktuelle Dokumentationen zum Download
Die AbZ (Nr. Z.19.15-1877) sowie die Montageanleitung der „Conlit Kabelabschottung in S 30- bis S 90-Qualität“ stehen unter www.rockwool-rti.com zum Download bereit. Darüber hinaus finden sich im Servicebereich der Homepage ständig aktualisierte Prüfzeugnisse, Zulassungen, Datenblätter sowie weitere hilfreiche Dokumente, wie zum Beispiel Ausschreibungstexte in den gängigen Dateiformaten.

Weiterführende Informationen sowie den neuen Planungs- und Montagehelfer für Elektroleitungsanlagen können bei RTI kostenfrei unter info@rockwool.de oder per Fax unter 02043/408-672 angefordert werden.

Quelle: DEUTSCHE ROCKWOOL
MINERALWOLL GMBH & CO. OHG

 
Weitere Informationen:

  Trockenbauforum.de


   kommentieren       drucken      versenden

Suchworte für diese Mitteilung:
Kabelabschottung, Conlit, Rockwool, Technical, Insulation, Brandschutz, Steinwolle-
 


 
NEUESTER EINTRAG: 4. internationale trockenbau forum in Salzburg - SAVE THE DATE (28.03.2012)
voriger Eintrag: Für extrem hohe Anforderungen: „Rigips Hybrid GF Top“ (03.04.2008)
nächster Eintrag: Hohlwanddose „HWD 90“ zur „Light+Building“ ausgezeichnet (16.04.2008)

WEITERE ARTIKEL ZU DIESEM THEMA

  Neu: Akustikprofi Heradesign bietet ab sofort auf alle Produkte 15 Jahre Gewährleistung(02.11.2010)
  Deckensegel für hohe Ansprüche(10.09.2010)
  Kompetenz im Brandschutz - Lafarge Gips bildet Brandschutzexperten aus(16.06.2010)
  Neuer Dämmisol-Standort eröffnet(02.06.2010)
  Neu zur ISO 2010 Berechnungsprogramm „Rockassist 3.0“(23.04.2010)
  Verwendbarkeitsnachweis für Rohrabschottungen in Sonderdecken (23.04.2010)
  Filip Miermans neuer Marketingleiter bei Heradesign(17.02.2010)
Eintrag verfasst von: Uwe Dallmann (eingetragen am: 04.04.2008; zuletzt geändert am: 04.04.2008 20:23)
trockenbauforum.de ist für den Inhalt externer Links nicht verantwortlich.