Startseite    Impressum    AGB     Übersetzung ins Englische   Übersetzung ins Französische
 Mitgliedsbereich
 
Login:
Passwort:
      
Bundesverband in den Gewerken Trocken- und Ausbau
   
 Meldungen
 TOP Meldungen
 Branchenticker
 Produktticker
 Werkzeuge
 Preisänderungen
 Referenzobjekte
 Sonstiges
  Mitteilungsarchiv
  Veranstaltungskalender
 
 Branchenindex
  Trockenbauer
  Stukkateure
  Zimmerer & Tischler
  Holzrahmenbauer
  Fachhändler
  Architekten & Planer
  Hersteller & Industrie
  Verbände & Vereine
  Baudienstleister
 
 Foren
 Forenübersicht
 
 Kompetenzforum
 Wissen & Technik
 Auftragsvergabe
 Auftragssuche
 Stellenmarkt
 Ausbildung
 Kaufen & Verkaufen
 
 
 Archiv Technikforum
 Archiv Auftragsforum
 Archiv Kaufen&Verkaufen
 
 
 Service
 Weblinks
 Newsletter
 
 Online Rechner
 Schalldämmung
   
 
Google         
Saint-Gobain Rigips Brieselang: Wachstum nach Plan
10.06.2008
Im ersten Halbjahr 2008 lief im Saint-Gobain Rigips-Werk in Brieselang der 500 millionste Quadratmeter Gipsplatte vom Band. Die positiven Produktionszahlen bestätigen: Der Trockenbau ist in Deutschland und Europa weiter auf dem Vormarsch. Dank kontinuierlicher Verbesserungen und permanenter Qualifizierung der Mitarbeiter, konnte das Werk derart überdurchschnittliche Ergebnisse erreichen.   

> Bildergalerie öffnen

Im ersten Halbjahr 2008 lief im Saint-Gobain Rigips-Werk in Brieselang der 500 millionste Quadratmeter Gipsplatte vom Band. Die positiven Produktionszahlen bestätigen: Der Trockenbau ist in Deutschland und Europa weiter auf dem Vormarsch. Dank kontinuierlicher Verbesserungen und permanenter Qualifizierung der Mitarbeiter, konnte das Werk derart überdurchschnittliche Ergebnisse erreichen.
Der 500 millionste Quadratmeter Gipsplatte verließ das Werk


Düsseldorf / Brieselang – Vor zwölf Jahren lief im Saint-Gobain Rigips-Werk in Brieselang die erste Gipskartonplatte vom Band. Das Werk hat seither eine sehr positive Entwicklung zu verzeichnen und ist heute nicht nur eines der größten Europas, sondern auch eines der leistungsfähigsten Gipsplattenwerke. Die besondere Stellung des Werkes bestätigen die aktuellen Produktionszahlen. Mitte Mai 2008 wurde in Brieselang der 500 millionste Quadratmeter Gipsplatte produziert.

Das am 18. August 1996 in Betrieb genommene Saint-Gobain Rigips-Werk in Brieselang gilt als eines der flexibelsten und leistungsstärksten innerhalb von Europa. „Das Engagement und die Professionalität der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Werk haben ein beispielloses qualitatives Wachstum ermöglicht und das Werk zu dem gemacht, was es heute ist – ein gefragter Lieferant der europäischen Bauwirtschaft“, erklärte Werkleiter Andreas Beck-Ulm gegenüber der Presse. Darüber hinaus investiere Saint-Gobain auch in Zeiten rückläufiger Baukonjunktur in das Werk und stelle damit die Weichen für seinen zukünftigen Erfolg.

Auch durch die kontinuierlichen Verbesserungen und die permanente Qualifizierung der Mitarbeiter, konnte das Werk regelmäßig sowohl bei der Produktivität, Qualität, als auch der Arbeitssicherheit überdurchschnittliche Ergebnisse erreichen. Das jetzt erreichte, kumulierte Produktionsergebnis ist ein weiterer Meilenstein in der erfolgreichen Werkhistorie und zeugt von der hohen Zufriedenheit mit den Produkten „made in Brieselang“.

Quelle: Rigips

 
Weitere Informationen:

  Trockenbauforum.de


   kommentieren       drucken      versenden

Suchworte für diese Mitteilung:
Rigips, Gipsplatte, Gipskartonplatte
 


 
NEUESTER EINTRAG: 4. internationale trockenbau forum in Salzburg - SAVE THE DATE (28.03.2012)
voriger Eintrag: „Fit im Ausbau“ (10.06.2008)
nächster Eintrag: Innovativer Dämmstoff aus Altglas (10.06.2008)

WEITERE ARTIKEL ZU DIESEM THEMA

  Trockenbausysteme für den Schiffbau(10.09.2010)
  Erweitert und aktualisiert(10.09.2010)
  Kompetenz im Brandschutz - Lafarge Gips bildet Brandschutzexperten aus(16.06.2010)
  Neue Generation: „Rigips GK-Form“(22.04.2010)
  Rigips optimiert Vertriebsstruktur (21.04.2010)
  Akustik in Bestform: „Rigiton Big Sixto 63“(21.04.2010)
  Industriebau wird Kulturstätte (21.04.2010)
Eintrag verfasst von: Uwe Dallmann (eingetragen am: 10.06.2008; zuletzt geändert am: 10.06.2008 17:39)
trockenbauforum.de ist für den Inhalt externer Links nicht verantwortlich.