Startseite    Impressum    AGB     Übersetzung ins Englische   Übersetzung ins Französische
 Mitgliedsbereich
 
Login:
Passwort:
      
Bundesverband in den Gewerken Trocken- und Ausbau
   
 Meldungen
 TOP Meldungen
 Branchenticker
 Produktticker
 Werkzeuge
 Preisänderungen
 Referenzobjekte
 Sonstiges
  Mitteilungsarchiv
  Veranstaltungskalender
 
 Branchenindex
  Trockenbauer
  Stukkateure
  Zimmerer & Tischler
  Holzrahmenbauer
  Fachhändler
  Architekten & Planer
  Hersteller & Industrie
  Verbände & Vereine
  Baudienstleister
 
 Foren
 Forenübersicht
 
 Kompetenzforum
 Wissen & Technik
 Auftragsvergabe
 Auftragssuche
 Stellenmarkt
 Ausbildung
 Kaufen & Verkaufen
 
 
 Archiv Technikforum
 Archiv Auftragsforum
 Archiv Kaufen&Verkaufen
 
 
 Service
 Weblinks
 Newsletter
 
 Online Rechner
 Schalldämmung
   
 
Google         
Internationaler Saint-Gobain Trockenbauwettbewerb
11.06.2008
Am 6. Juni 2008 überreichte Theo Lambrecht (r.), Vorsitzender der Geschäftsführung von Saint-Gobain Gyproc Belgium NV, den Innovationspreis der Saint-Gobain Gypsum International Trophy 2008 an Thorsten Krauß (l.) von der Mänz und Krauss Ausbau GmbH, Berlin. Mit dem Ausbauprojekt „Graftworld“ konnte sich das Unternehmen schon beim deutschen Wettbewerb, der Rigips Trophy ’07, gegen die Konkurrenz behaupten.
Foto: Rigips  

> Bildergalerie öffnen

Am 6. Juni 2008 überreichte Theo Lambrecht (r.), Vorsitzender der Geschäftsführung von Saint-Gobain Gyproc Belgium NV, den Innovationspreis der Saint-Gobain Gypsum International Trophy 2008 an Thorsten Krauß (l.) von der Mänz und Krauss Ausbau GmbH, Berlin. Mit dem Ausbauprojekt „Graftworld“ konnte sich das Unternehmen schon beim deutschen Wettbewerb, der Rigips Trophy ’07, gegen die Konkurrenz behaupten. Foto: Rigips
Innovationspreis geht an den deutschen Gewinner der Rigips Trophy '07
Meldung vom 11. Juni 2008

Düsseldorf / Brüssel – Die Gewinner aller nationaler Ausbauwettbewerbe innerhalb der Saint-Gobain Gypsum-Gruppe werden im Frühsommer jedes zweiten Jahres einer internationalen Fachjury im Rahmen der so genannten „International Trophy“ vorgestellt. So treten seit nunmehr zwölf Jahren regelmäßig auch die Gewinner der Rigips Trophy bei diesem internationalen Wettbewerb an. Erstmalig trug in diesem Jahr mit der Mänz und Krauss Ausbau GmbH der Innovationssieger der deutschen Rigips Trophy auch international den Sieg davon. Begeistert hatte das Unternehmen die Jury in Deutschland wie die internationalen Juroren mit seiner innovativen Anwendung von Rigips-Platten in einer mobilen Ausstellungsskulptur.

Die Rigips Trophy bringt alle zwei Jahre viele ansprechende und anspruchsvolle Beispiele gelungener Handwerkskunst in Trockenbauweise ans Licht der deutschen Öffentlichkeit. Dieser Ausbauwettbewerb ist keine rein deutsche Erfindung. Bereits seit 1998 werden viele nationale Ausbauwettbewerbe durch Rigips-Schwestergesellschaften sowie ein länderübergreifender, internationaler Leistungsvergleich auf Initiative des Saint-Gobain-Mutterkonzerns ausgelobt. Aus insgesamt 21 Ländern kamen diesmal deren Landessieger zum internationalen Vergleich nach Brüssel.

Preis der Kategorie Innovation geht nach Deutschland
Die Prämierung aller Gewinner der sechsten Saint-Gobain Gypsum International Trophy fand am 6. Juni 2008 in Brüssel statt. Im Rahmen einer Galaveranstaltung gab die international besetzte Jury unter Leitung des Vorsitzenden der Geschäftsführung von Saint-Gobain Gyproc Belgium NV, Theo Lambrecht, am Abend die drei Sieger bekannt. Thorsten Krauß, Geschäftsführer der Mänz und Krauss Ausbau GmbH, nahm die Trophäe in der Kategorie Innovation für die „Graftworld“ entgegen.

„Graftworld“ – die mobile Ausstellungsskulptur„Graftworld“ ist eine begehbare und darüber hinaus transportable Ausstellungsskulptur. Die Installation präsentiert realisierte und prämierte, aber auch bisher unveröffentlichte Projekte des Architekten-Teams Graft aus den Bereichen Städtebau, Architektur, Innenarchitektur sowie Ausstellungs- und Möbeldesign. Die handwerkliche Umsetzung der außergewöhnlichen Formen der Ausstellungsskulptur war nur mit Rigips-Platten und viel handwerklichem Geschick so präzise und hochwertig auszuführen und demonstrierte einmal mehr in eindrucksvoller Form die Leistungsfähigkeit des modernen Trockenbaus. Zu Recht hatte dieses Objekt sich bereits im Rahmen der Rigips Trophy ’07 den Sieg in der Kategorie „Innovation“ verdient. Dieser Erfolg und die besondere Leistung der Mänz & Krauss Ausbau GmbH fanden nun zusätzlich auf internationaler Ebene durch den Gewinn der „International Trophy“ ihre Bestätigung.

Quelle: Rigips

 
Weitere Informationen:

  Trockenbauforum.de


   kommentieren       drucken      versenden

Suchworte für diese Mitteilung:
Rigips, Saint-Gobain, Gyproc, Ausbauwettbewerb, Handwerkskunst, Trockenbauweise
 


 
NEUESTER EINTRAG: 4. internationale trockenbau forum in Salzburg - SAVE THE DATE (28.03.2012)
voriger Eintrag: Neuer Rockwool Profi-Podcast geht online (11.06.2008)
nächster Eintrag: Preis für Rigips-Platte „Climafit“ (20.06.2008)

WEITERE ARTIKEL ZU DIESEM THEMA

  Trockenbausysteme für den Schiffbau(10.09.2010)
  Erweitert und aktualisiert(10.09.2010)
  Neuer Dämmisol-Standort eröffnet(02.06.2010)
  Neue Generation: „Rigips GK-Form“(22.04.2010)
  Rigips optimiert Vertriebsstruktur (21.04.2010)
  Akustik in Bestform: „Rigiton Big Sixto 63“(21.04.2010)
  Industriebau wird Kulturstätte (21.04.2010)
Eintrag verfasst von: Uwe Dallmann (eingetragen am: 11.06.2008; zuletzt geändert am: 11.06.2008 22:35)
trockenbauforum.de ist für den Inhalt externer Links nicht verantwortlich.