Startseite    Impressum    AGB     Übersetzung ins Englische   Übersetzung ins Französische
 Mitgliedsbereich
 
Login:
Passwort:
      
Bundesverband in den Gewerken Trocken- und Ausbau
   
 Meldungen
 TOP Meldungen
 Branchenticker
 Produktticker
 Werkzeuge
 Preisänderungen
 Referenzobjekte
 Sonstiges
  Mitteilungsarchiv
  Veranstaltungskalender
 
 Branchenindex
  Trockenbauer
  Stukkateure
  Zimmerer & Tischler
  Holzrahmenbauer
  Fachhändler
  Architekten & Planer
  Hersteller & Industrie
  Verbände & Vereine
  Baudienstleister
 
 Foren
 Forenübersicht
 
 Kompetenzforum
 Wissen & Technik
 Auftragsvergabe
 Auftragssuche
 Stellenmarkt
 Ausbildung
 Kaufen & Verkaufen
 
 
 Archiv Technikforum
 Archiv Auftragsforum
 Archiv Kaufen&Verkaufen
 
 
 Service
 Weblinks
 Newsletter
 
 Online Rechner
 Schalldämmung
   
 
Google         
Nachhaltiges Bauen prägt die Umwelt von morgen
Mit ihrer charakteristischen Oberflächenstruktur setzen die baubiologisch unbedenklichen Holzwolleplatten optische sowie funktionale Akzente und schaffen eine ruhige Arbeitsatmosphäre.
Foto: Heradesign Decken Division
 (n101390_1_thumb.jpg)  Die Heradesign® superfine Dekorplatten sorgen für eine hervorragende Schallabsorption und sind reine Naturprodukte.
Foto: Heradesign Decken Division
 (n101390_2_thumb.jpg)  Die natürlichen Rohstoffe Holzwolle, Wasser und Magnesit sind die Hauptbestandteile der ökologisch unbedenklichen Heradesign Dekorplatten. 
Foto: Heradesign Decken Division
 (n101390_3_thumb.jpg)  Foto: Heradesign Decken Division
 (n101390_4_thumb.jpg)  Magnesit
Foto: Heradesign Decken Division
 (n101390_5_thumb.jpg)  
17.07.2008
Ökologische Heradesign Holzwolleplatten sorgen für gute Raumakustik

Das Thema „Nachhaltigkeit“ nimmt auch in der Baubranche einen immer größeren Stellenwert ein. Die Schonung von Naturräumen, Flächen sparendes Bauen, Verringerung von schadstoffhaltigen Emissionen durch alternative Energien sowie die Verwendung von umweltverträglichen Baustoffen sind wichtige Grundsätze nachhaltigen Bauens. Bei der Auswahl der Baustoffe wird besonders auf Kriterien wie Schadstofffreiheit, die Nutzung nachwachsender Rohstoffe und die Recyclingfähigkeit der Materialien Wert gelegt. Im Bereich der akustischen Wand- und Deckensysteme überzeugt Heradesign mit seinen baubiologisch unbedenklichen Dekorplatten. Die magnesitgebundenen Holzwolleplatten sind reine Naturprodukte und sorgen mit ihrer natürlichen Oberfläche sowie den hervorragenden akustischen Eigenschaften für vielfältige Einsatzmöglichkeiten.

Ein wichtiger Bestandteil der Firmenphilosophie der Heradesign Decken Division mit Sitz in Ferndorf, Kärnten, war schon immer ein hoher ökologischer Anspruch. Heute wie auch vor 100 Jahren sind die natürlichen Rohstoffe Holzwolle, Wasser und Magnesit die Hauptbestandteile und ermöglichen so die Herstellung von ökologisch einwandfreien Akustiklösungen. 94 Prozent der für die Herstellung benötigten Rohstoffe kommen direkt aus der Region. Für die Heradesign Dekorplatten wird ausschließlich regional verfügbares, gesundes Fichtenholz verwendet. Dieses wird bei Durchforstungsmaßnahmen gewonnen. „Kärtner Holz ist für uns so wertvoll wie Gold, denn nur damit kann die gewünschte Qualität der Heradesign Dekorplatten erzielt werden,“ betont Helmut G. Walten, Leiter der Heradesign Decken Division. Das Rohmagnesit wird ebenso in unmittelbarer Nähe des Produktionsstandortes im Untertagebergbau gewonnen. Der letzte wichtige Bestandteil, das Wasser, wird über einen werkseigenen Brunnen bezogen. Somit werden die Transportdistanzen und die damit verbundenen Umweltbelastungen klein gehalten.

Alle Heradesign Dekorplatten sind nachweislich zertifiziert und mit Gütesiegeln, zum Beispiel der Arbeitsgemeinschaft umweltverträgliches Bauprodukt e.V. und des Instituts für Baubiologie + Ökologie Neubeuern, ausgezeichnet. Ihr Einsatz in Projekten, wie dem neuen Bürogebäude der HUG AG, das sich durch die Verwendung hochwertiger ökologischer Materialien sowie einer umweltfreundlichen Energie- und Haustechnik auszeichnet, sprechen für sich.

Quelle: Heradesign Decken Division

 
Weitere Informationen:

  Trockenbauforum.de


   kommentieren       drucken      versenden

Suchworte für diese Mitteilung:
Heradesign, Holzwolleplatten, Raumakustik, Recyclingfähigkeit, alternative, Energien, Naturprodukte, Magnesit
 


 
NEUESTER EINTRAG: 4. internationale trockenbau forum in Salzburg - SAVE THE DATE (28.03.2012)
voriger Eintrag: Haniel veräußert Xella an PAI Partners / Goldman Sachs Capital Partners (16.07.2008)
nächster Eintrag: Christoph Brenneis leitet das Marketing von Knauf Insulation (22.07.2008)

WEITERE ARTIKEL ZU DIESEM THEMA

  Neu: Akustikprofi Heradesign bietet ab sofort auf alle Produkte 15 Jahre Gewährleistung(02.11.2010)
  McDonald’s Österreich klingt jetzt um einiges besser(10.09.2010)
  THERMATEX Silence(24.07.2010)
  NEU: LAHYDRO AKUSTIK - AUSGEZEICHNETE AKUSTIK FÜR EXTREM NASSE BEREICHE(20.06.2010)
  Heradesign zeigt, wie es geht!(19.05.2010)
  Tradition trifft Moderne(21.04.2010)
  Heradesign Baffeln und Deckensegel - Schallschlucker als Hingucker(24.03.2010)
Eintrag verfasst von: Uwe Dallmann (eingetragen am: 17.07.2008; zuletzt geändert am: 29.07.2008 17:06)
Trockenbauforum.de ist für den Inhalt externer Links nicht verantwortlich.