Startseite    Impressum    AGB     Übersetzung ins Englische   Übersetzung ins Französische
 Mitgliedsbereich
 
Login:
Passwort:
      
Bundesverband in den Gewerken Trocken- und Ausbau
   
 Meldungen
 TOP Meldungen
 Branchenticker
 Produktticker
 Werkzeuge
 Preisänderungen
 Referenzobjekte
 Sonstiges
  Mitteilungsarchiv
  Veranstaltungskalender
 
 Branchenindex
  Trockenbauer
  Stukkateure
  Zimmerer & Tischler
  Holzrahmenbauer
  Fachhändler
  Architekten & Planer
  Hersteller & Industrie
  Verbände & Vereine
  Baudienstleister
 
 Foren
 Forenübersicht
 
 Kompetenzforum
 Wissen & Technik
 Auftragsvergabe
 Auftragssuche
 Stellenmarkt
 Ausbildung
 Kaufen & Verkaufen
 
 
 Archiv Technikforum
 Archiv Auftragsforum
 Archiv Kaufen&Verkaufen
 
 
 Service
 Weblinks
 Newsletter
 
 Online Rechner
 Schalldämmung
   
 
Google         
Dekorplatten setzen Klangobjekte in Szene
Heradesign Dekorplatten bilden das zentrale Gestaltungselement der Ausstellung „Klangmaschinen“. Sie wurden für Podeste und Ausstellungswände eingesetzt. 
Bildquelle: "gangart" Architekten aus Wien
 (n101436_1_thumb.jpg)  Großformatige Aufdrucke auf den Heradesign® superfine Platten mit fließenden Farbverläufen sorgen für die nötige Visualisierung zu bestimmten Exponaten. 
Bildquelle: "gangart" Architekten aus Wien
 (n101436_2_thumb.jpg)  Da die Ausstellung für Besucher auch zum Tonstudio sowie Konzertraum wird, garantieren die Holzwolleplatten durch ihre schallabsorbierenden Eigenschaften einen idealen Raumklang.
Bildquelle: "gangart" Architekten aus Wien
 (n101436_3_thumb.jpg)  
22.10.2008
Heradesign Platten sorgen bei der Ausstellung „Zauberhafte Klangmaschinen“ für den guten Ton

Die Ausstellung „Zauberhafte Klangmaschinen“ erweckt vom 20. September 2008 bis 19. April 2009 im niederösterreichischen Hainburg an der Donau die Geschichte der Klangerzeugung, Klangspeicherung und der Klangübertragung zum Leben. Um den Klang der Exponate, die von den Besuchern teilweise auch bedient und gespielt werden können, unverfälscht zur Geltung zu bringen, setzten die Ausstellungsarchitekten silber-metallic eingefärbte Heradesign Dekorplatten für Podeste und Ausstellungswände ein. Sie sind somit das zentrale Gestaltungselement, das der Ausstellungslandschaft ein charakteristisches Profil verleiht. Gleichzeitig sorgen sie für eine perfekte akustische Wirkung.

Oberflächen und Funktion
Die Ausstellung „Zauberhafte Klangmaschinen“ macht die Geschichte der Klangerzeuger, Klangspeicher und der Klangübertragung erlebbar. So wird die Kulturfabrik Hainburg während der Präsentation zum Schauplatz und zugleich zum Tonstudio sowie Konzertraum, was besondere Herausforderungen an die Akustik stellt. Um die Töne nicht in den großen Räumen der ehemaligen Tabakfabrik verhallen zu lassen, setzten die Ausstellungsarchitekten des Wiener Büros „gangart“ und Dipl.-Ing. Ylva Haberlandt in einem innovativen Gestaltungskonzept silber-metallic gefärbte Heradesign Akustikplatten als funktionales und zentrales gestalterisches Element ein. Heradesign® superfine Platten bilden Ausstellungswände und Podeste, die den Objekten zu einer optimalen akustischen und visuellen Präsentation verhelfen. „Durch die von Heradesign als Sonderanfertigung angebotene Einfärbung wird der Reiz einer Wechselwirkung zwischen dem Wiedererkennen industriell-funktionaler Anwendungsoptionen und der Entdeckung einer dem Material innewohnenden, bestechenden Eleganz noch hervorgehoben“, lobt Architektin Simonetta Ferfoglia. Dieser Aufbau schafft auf der Schaufläche, die sonst durch harte Materialien dominiert wird, eine lebendige, konturenreiche Landschaft, die neben der Optik wichtige akustische Aufgaben erfüllt. Wenn die Exponate während „Zauberhafte Klangmaschinen“ zum Teil gespielt werden und Konzerte auf historischen Instrumenten stattfinden, garantieren die Holzwolleplatten durch ihre schallabsorbierenden Eigenschaften den idealen Raumklang. Mit dieser perfekten Kombination aus Funktion und Ästhetik können die Musik-Schätze gebührend in Szene gesetzt werden.

Dem guten Ton verpflichtet
Heradesign, das seine Produkte für „Zauberhafte Klangmaschinen“ als Sponsoring-Partner zur Verfügung stellt, tut dies aus einem guten Grund: „Ein guter Klang – dazu gehört auch immer eine exzellente Akustik. Da wir uns schon seit vielen Jahren mit dem Thema Raumakustik beschäftigen, haben wir uns sehr gerne an dieser außergewöhnlichen Ausstellung des IMA Institut für Medienarchäologie beteiligt, die Klang-Historie und Klang-Visionen verbindet.“, unterstreicht Helmut G. Walten, CEO der Heradesign Decken Division, „denn überall dort, wo es auf gute Raumakustik aber auch auf eine außergewöhnliche und kreative Raumarchitektur ankommt, finden Heradesign Dekorplatten aus Holzwolle ihren Einsatz.“

Eine Ausstellung, die Geschichte erlebbar macht
„Zauberhafte Klangmaschinen“ ist der erste Teil der Veranstaltungsreihe „Vergessene Zukunft“ des Instituts für Medienarchäologie IMA. Die Ausstellung in der Kulturfabrik Hainburg, einem ehemaligen Industriegebäude, das nun als kulturelles Zentrum genutzt wird, erzählt die Geschichte der Klangerzeuger, Klangspeicher und der Klangübertragung und erweckt einige, teilweise in Vergessenheit geratene Apparate aus dem Dornröschenschlaf. In Kooperation mit dem Technischen Museum Wien werden Ariston, Mellotron, Rhythmikon und viele andere alte Klangmaschinen den Besuchern in einem interaktiven Ausstellungsparcours präsentiert. Die ausgestellten Objekte stammen unter anderem aus dem Technischen Museum Wien, dem Theremin Center Moskau, dem A. S. Popov Telekommunikationsmuseum St. Petersburg, dem Eboardmuseum Klagenfurt sowie von Leihgebern in Deutschland, Frankreich und Österreich.

Heradesign Dekorplatten bilden das zentrale Gestaltungselement der Ausstellung „Klangmaschinen“. Sie wurden für Podeste und Ausstellungswände eingesetzt.

Quelle: Heradesign Decken Division,

 
Weitere Informationen:

  Trockenbauforum.de


   kommentieren       drucken      versenden

Suchworte für diese Mitteilung:
Heradesign, Dekorplatten, Akustik
 


 
NEUESTER EINTRAG: 4. internationale trockenbau forum in Salzburg - SAVE THE DATE (28.03.2012)
voriger Eintrag: Jubiläum im Rigips-Werk Bodenwerder: Zehn Jahre „Rigidur“-Produkte (16.10.2008)
nächster Eintrag: Kreative Trockenbaulösungen für Bürogebäude, Tagungsstätten und Geschäftshäuser von Lafarge Gips (22.10.2008)

WEITERE ARTIKEL ZU DIESEM THEMA

  Neu: Akustikprofi Heradesign bietet ab sofort auf alle Produkte 15 Jahre Gewährleistung(02.11.2010)
  McDonald’s Österreich klingt jetzt um einiges besser(10.09.2010)
  THERMATEX Silence(24.07.2010)
  NEU: LAHYDRO AKUSTIK - AUSGEZEICHNETE AKUSTIK FÜR EXTREM NASSE BEREICHE(20.06.2010)
  Heradesign zeigt, wie es geht!(19.05.2010)
  Tradition trifft Moderne(21.04.2010)
  Rigips optimiert Vertriebsstruktur (21.04.2010)
Eintrag verfasst von: Uwe Dallmann (eingetragen am: 22.10.2008; zuletzt geändert am: 22.10.2008 17:24)
Trockenbauforum.de ist für den Inhalt externer Links nicht verantwortlich.