Startseite    Impressum    AGB     Übersetzung ins Englische   Übersetzung ins Französische
 Mitgliedsbereich
 
Login:
Passwort:
      
Bundesverband in den Gewerken Trocken- und Ausbau
   
 Meldungen
 TOP Meldungen
 Branchenticker
 Produktticker
 Werkzeuge
 Preisänderungen
 Referenzobjekte
 Sonstiges
  Mitteilungsarchiv
  Veranstaltungskalender
 
 Branchenindex
  Trockenbauer
  Stukkateure
  Zimmerer & Tischler
  Holzrahmenbauer
  Fachhändler
  Architekten & Planer
  Hersteller & Industrie
  Verbände & Vereine
  Baudienstleister
 
 Foren
 Forenübersicht
 
 Kompetenzforum
 Wissen & Technik
 Auftragsvergabe
 Auftragssuche
 Stellenmarkt
 Ausbildung
 Kaufen & Verkaufen
 
 
 Archiv Technikforum
 Archiv Auftragsforum
 Archiv Kaufen&Verkaufen
 
 
 Service
 Weblinks
 Newsletter
 
 Online Rechner
 Schalldämmung
   
 
Google         
Neue LaCoustic Generation von Lafarge Gips
05.11.2008
Neue LaCoustic Generation von Lafarge Gips 
Foto:  Lafarge Gips GmbH  

> Bildergalerie öffnen

Neue LaCoustic Generation von Lafarge Gips Foto: Lafarge Gips GmbH
Mit Akustik-Design-Decken bis zu 20%
Kostenersparnis und 50% Schadstoffreduktion


Die neue Generation der LaCoustic-Design-Platten von Lafarge Gips verbindet hervorragende Raumakustik mit entscheidenden zusätzlichen Vorteilen: Die werksseitig auf einige wenige hundertstel Millimeter exakt zugeschnittenen Lochplatten mit innovativer CC-Kante und sich bei der Verlegung ergebender V-Fuge verringern die Material- und Montagekosten um bis zu 20%. Dazu reduziert ein neuartiges Frischluft-Vlies die Schad- und Geruchsstoffe in der Raumluft nachweislich um bis zu 50%.

Gelungene Deckengestaltung vereint Design, Technik und Funktionalität. Um diese vielseitigen Ansprüchen zu erfüllen, gibt es LaCoustic-Design-Platten jetzt in drei Varianten: der bereits bekannten LaCoustic Classic sowie den beiden neuen Produktvarianten LaCoustic Comfort und Premium. Sie unterscheiden sich durch ihre Kantenformen und Vliesarten. Jeweils 11 verschiedene Lochbilder schaffen maximale Flexibilität.

Stoß an Stoß verlegen – vorteilhaft verfugen
Die Comfort- und Premium-Platten überzeugen durch auf einige wenige hundertstel Millimeter exakte Maßgenauigkeit. Sie sind umlaufend mit einer innovativen Cost-Cutter-Kante (CC-Kante) versehen, die fertig montiert eine V-Fuge mit klaren Vorteilen schafft: Durch die einfache, schnelle Stoß-an-Stoß-Verlegung an Längs- und Stirnkanten entsteht automatisch der richtige Lochabstand. Das beschleunigt die Arbeitsabläufe entscheidend. Die vierseitige, schräge CC-Kante ermöglicht nahezu verschnittfreies Verlegen. Dank dieser Kantenform lässt sich die V-Fuge optimal füllen: An der spitz zulaufenden, am oberen Rand 4 mm breiten V-Fuge, ist leicht zu erkennen, wann sie vollständig gefüllt ist. Man drückt also nicht unnötig viel Spachtelmasse in die Fuge. Da die Verarbeitung der Spachteltechnik ähnelt, braucht man sich nicht umzugewöhnen. Ein dritter Monteur oder Montageschablonen sind nicht erforderlich. Durch all diese Vorteile lassen sich die Montage- und Materialkosten um bis zu 20% reduzieren.

Schadstoff- und Geruchsbelastung deutlich geringer
Perfekt isolierte Räume werden häufig nicht mehr richtig gelüftet. Dazu emittieren bestimmte Möbel und Bauprodukte Schadstoffe und schaden damit der Gesundheit und dem Wohlbefinden. Die neue LaCoustic Premium bringt dagegen frische Luft in alle Räume. Unangenehme Gerüche verschwinden weitgehend. Dafür sorgt ein patentiertes, mit Titaniumdioxid und Zeolith beschichtetes und damit photo-katalytisch sowie adsorptiv wirkendes Frischluft-Vlies auf der Rückseite. Bemerkenswert: die Schallabsorptionswerte dieses Vlieses sind nahezu vergleichbar mit denen eines Akustikvlieses.
Tests des Fraunhofer Institut für Bauphysik belegen: LaCoustic Premium reduziert die Gesamtkohlenwasserstoff-Konzentration innenraumrelevanter Schadstoffe teilweise um über 50%. Und die Konzentrationen einzelner Schadstoffe  wie Formaldehyd, Hexanal oder Acetophenon werden um 50 % und mehr verringert.
Normalerweise aktiviert einstrahlendes UV-Licht die Photokatalyse und wandelt Schadstoffe in unbedenkliche Reststoffe um. LaCoustic Premium kommt jedoch ohne UV-Licht aus. Durch das verwendete Titaniumdioxid kann die Lichtquelle auch künstlich sein. Sie kann direkt oder indirekt sein, um den permanent wirkenden photokatalytischen Effekt zu erzielen auch bei kleinsten Lochanteilen. Und auch bei Dunkelheit sorgt das schadstoffadsorbierende Zeolith für frische Luft.

Offizieller Verkaufsstart für LaCoustic Comfort und Premium ist der 1. November 2008. Begleitet wird dies durch eine Marketingkampagne unter dem Motto „Klingt erfrischend vorteilhaft. LaCoustic.“ Mit einem 2-stufigen Mailing, Schulungen, umfangreichem Prospektmaterial und sonstigen LaCoustic-Unterlagen wird gestartet. In den nächsten Monaten folgen weitere Maßnahmen, über die Lafarge Gips seine Kunden informieren wird.

Weitere Informationen zu LaCoustic erhalten Sie direkt bei der Lafar-ge Gips GmbH, Frankfurter Landstraße 2-4, 61440 Oberursel, Tele-fon 06171-613324 oder unter www.lafarge-gips.de.

Quelle: Lafarge Gips

 
Weitere Informationen:

  Trockenbauforum.de


   kommentieren       drucken      versenden

Suchworte für diese Mitteilung:
Lafarge, Gips, LaCoustic, V-Fuge, Montageschablonen, Schadstoff, Geruchsbelastung, Titaniumdioxid, Zeolith, Schallabsorptionswerte, Frischluft-Vlies, Formaldehyd, Hexanal, Acetophenon
 


 
NEUESTER EINTRAG: 4. internationale trockenbau forum in Salzburg - SAVE THE DATE (28.03.2012)
voriger Eintrag: Zweite, erweiterte Auflage (24.10.2008)
nächster Eintrag: Schrägdachdämmung mit „Formrock“ in WLG 035 (06.11.2008)

WEITERE ARTIKEL ZU DIESEM THEMA

  Neu: Akustikprofi Heradesign bietet ab sofort auf alle Produkte 15 Jahre Gewährleistung(02.11.2010)
  McDonald’s Österreich klingt jetzt um einiges besser(10.09.2010)
  Raimond Rossittis übernimmt Export-Verantwortung bei LAFARGE GIPS(10.09.2010)
  NEU: LAHYDRO AKUSTIK - AUSGEZEICHNETE AKUSTIK FÜR EXTREM NASSE BEREICHE(20.06.2010)
  Kompetenz im Brandschutz - Lafarge Gips bildet Brandschutzexperten aus(16.06.2010)
  Heradesign zeigt, wie es geht!(19.05.2010)
  Perfekte Optik für hochwertige Akustikdecken: „Rigiton Fix Spachtelfugen-Set“(14.02.2010)
Eintrag verfasst von: Uwe Dallmann (eingetragen am: 05.11.2008; zuletzt geändert am: 05.11.2008 19:21)
trockenbauforum.de ist für den Inhalt externer Links nicht verantwortlich.