Startseite    Impressum    AGB     Übersetzung ins Englische   Übersetzung ins Französische
 Mitgliedsbereich
 
Login:
Passwort:
      
Bundesverband in den Gewerken Trocken- und Ausbau
   
 Meldungen
 TOP Meldungen
 Branchenticker
 Produktticker
 Werkzeuge
 Preisänderungen
 Referenzobjekte
 Sonstiges
  Mitteilungsarchiv
  Veranstaltungskalender
 
 Branchenindex
  Trockenbauer
  Stukkateure
  Zimmerer & Tischler
  Holzrahmenbauer
  Fachhändler
  Architekten & Planer
  Hersteller & Industrie
  Verbände & Vereine
  Baudienstleister
 
 Foren
 Forenübersicht
 
 Kompetenzforum
 Wissen & Technik
 Auftragsvergabe
 Auftragssuche
 Stellenmarkt
 Ausbildung
 Kaufen & Verkaufen
 
 
 Archiv Technikforum
 Archiv Auftragsforum
 Archiv Kaufen&Verkaufen
 
 
 Service
 Weblinks
 Newsletter
 
 Online Rechner
 Schalldämmung
   
 
Google         
Schrägdachdämmung mit „Formrock“ in WLG 035
06.11.2008
Die neue „Formrock 035“ von Rockwool sorgt mit einer verringerten Wärmeleitfähigkeit von l=0,035 W/(mK) für eine effiziente Zusatzdämmung unter den Sparren
Foto: Deutsche Rockwool Mineralwoll GmbH & Co. OHG  

> Bildergalerie öffnen

Die neue „Formrock 035“ von Rockwool sorgt mit einer verringerten Wärmeleitfähigkeit von l=0,035 W/(mK) für eine effiziente Zusatzdämmung unter den Sparren Foto: Deutsche Rockwool Mineralwoll GmbH & Co. OHG
Rockwool erweitert Angebotspalette

Gladbeck – Bei Schrägdächern reicht oft die Sparrentiefe nicht aus, um eine effiziente Dämmung zwischen den Sparren zu realisieren. Für diesen Fall bietet die Deutsche Rockwool mit der neuen Dämmplatte „Formrock 035“ eine besonders leistungsfähige Zusatzdämmung an, die einfach unter den Sparren zwischen die Konterlattung geklemmt werden kann.

Die neue „Formrock 035“ Dämmplatte ist eine Weiterentwicklung der erfolgreichen Rockwool Schrägdach-Zusatzdämmung „Formrock“, die jetzt mit einer verringerten Wärmeleitfähigkeit von l=0,035 W/(mK) angeboten wird. Sie ist auf Format geschnitten, passt mit einer Breite von 450 mm genau zwischen die Konterlatten und ist in Dicken von 30 bis 60 mm lieferbar. Eine Untersparrendämmung mit Steinwolle-Dämmplatten wie der „Formrock 035“ absorbiert zusätzlich Schall und erhöht damit den Schallschutz, der durch die zuvor eingebrachte Zwischen- oder Aufsparrendämmung bereits erreicht wird. Die „Formrock 035“ ist darüber hinaus besonders elastisch und dadurch leicht zu verarbeiten.

Mit WLG 035 effizient dämmen
Die Deutsche Rockwool bietet für die meisten Anwendungsbereiche in der Gebäudemodernisierung Dämmlösungen in der Wärmeleitgruppe (WLG) 035 an. Fachhandwerker können mit den 035-Produkten von Rockwool energetische Modernisierungsmaßnahmen effizient umsetzen und ihre Kompetenz in Sachen Energieeinsparung unter Beweis stellen. Sie sollten daher ihre Kunden über den Mehrnutzen einer Dämmung in WLG 035 aktiv informieren und können dabei das Merkmal „035“ für sich als Synonym für Qualität und Leistungsfähigkeit nutzen.

„Formrock“ mit Öko-Label Typ III
Wie für alle unkaschierten Steinwolleprodukte der Deutschen Rockwool gilt auch für „Formrock“ das Öko-Label Typ III des Deutschen Instituts für Bauen und Umwelt (DIBU). Die entsprechende Umweltdeklaration enthält alle relevanten Produktdaten, die bei der Berechnung und Zertifizierung der Nachhaltigkeit eines Gebäudes benötigt werden. Rockwool unterstützt auf diese Weise Bauherren wie Architekten, die gemäß den Vorgaben der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB) planen und bauen wollen. Vor allem die Ökobilanz für Produkte der Deutschen Rockwool macht deutlich, dass die Dämmsysteme des Herstellers in besonderer Weise für das nachhaltige und energieeffiziente Bauen sogar auf Passivhaus-Niveau geeignet sind.

Quelle: Deutsche Rockwool

 
Weitere Informationen:

  Trockenbauforum.de


   kommentieren       drucken      versenden

Suchworte für diese Mitteilung:
Rockwool, Schrägdachdämmung, Formrock, Gebäudemodernisierung, Dämmlösungen, Wärmeleitgruppe, Steinwolle, Aufsparrendämmung, Schallschutz, Energieeinsparung
 


 
NEUESTER EINTRAG: 4. internationale trockenbau forum in Salzburg - SAVE THE DATE (28.03.2012)
voriger Eintrag: Neue LaCoustic Generation von Lafarge Gips (05.11.2008)
nächster Eintrag: Gipsfaserplatten mit eingebauter Dampfbremse (06.11.2008)

WEITERE ARTIKEL ZU DIESEM THEMA

  Deckensegel für hohe Ansprüche(10.09.2010)
  Neu zur ISO 2010 Berechnungsprogramm „Rockassist 3.0“(23.04.2010)
  Verwendbarkeitsnachweis für Rohrabschottungen in Sonderdecken (23.04.2010)
  Knauf Insulation lädt zum Energiesparen(14.02.2010)
  Rockwool Klima- und Umweltbericht 2009 (27.01.2010)
  Blauer Engel für die Produktgruppen...(10.01.2010)
  „Betorock 035“ (06.11.2009)
Eintrag verfasst von: Uwe Dallmann (eingetragen am: 06.11.2008; zuletzt geändert am: 06.11.2008 20:30)
trockenbauforum.de ist für den Inhalt externer Links nicht verantwortlich.