Startseite    Impressum    AGB     Übersetzung ins Englische   Übersetzung ins Französische
 Mitgliedsbereich
 
Login:
Passwort:
      
Bundesverband in den Gewerken Trocken- und Ausbau
   
 Meldungen
 TOP Meldungen
 Branchenticker
 Produktticker
 Werkzeuge
 Preisänderungen
 Referenzobjekte
 Sonstiges
  Mitteilungsarchiv
  Veranstaltungskalender
 
 Branchenindex
  Trockenbauer
  Stukkateure
  Zimmerer & Tischler
  Holzrahmenbauer
  Fachhändler
  Architekten & Planer
  Hersteller & Industrie
  Verbände & Vereine
  Baudienstleister
 
 Foren
 Forenübersicht
 
 Kompetenzforum
 Wissen & Technik
 Auftragsvergabe
 Auftragssuche
 Stellenmarkt
 Ausbildung
 Kaufen & Verkaufen
 
 
 Archiv Technikforum
 Archiv Auftragsforum
 Archiv Kaufen&Verkaufen
 
 
 Service
 Weblinks
 Newsletter
 
 Online Rechner
 Schalldämmung
   
 
Google         
Neue Broschüre von Lafarge Gips
14.03.2009

Umfangreiche Gesamtübersicht rund ums Thema Schallschutz


Die Lafarge Gips GmbH hat ein neues Nachschlagewerk zum Thema Schallschutz herausgebracht. Die aktuelle Broschüre informiert Planer und Verarbeiter über Anforderungen und Ausführungsmöglichkeiten im Bereich der Bauakustik. Neben klassischen Themen wie „Luftschallschutz im Trockenbau“ bilden Trittschallschutz und Praxistipps weitere wichtige Schwerpunkte.



Die Lafarge Gips Broschüre „Schallschutz – Auch in Zukunft ruhig schlafen.“ (Teil 1) befasst sich mit Bauakustik. Sie soll vor allem Planer und Verarbeiter unterstützen und ihnen die tägliche Arbeit erleichtern. Auf 44 Seiten bietet sie eine umfassende Gesamtübersicht: Zu Beginn finden sich Anforderungen nach DIN 4109 und Nachweisverfahren. Den Schwerpunkt bilden Lösungen für die Schalldämmung von Montagewänden und Dächern. Auch die Trittschalldämmung wird ausführlich behandelt: Hier geht es um Anforderungen an den Trittschallpegel, Nachweisverfahren und Konstruktionsmöglichkeiten für Holzbalkendecken und Massivdecken.


„Wichtig war uns, praktische Erfahrungen einzubeziehen und zahlreiche Praxistipps weiterzugeben“, erläutert Bettina Richter aus der Produktentwicklung von Lafarge Gips.


Darüber hinaus werden alle wichtigen Fachbegriffe erklärt. Den Abschluss bildet ein Rechenmodell, mit dessen Hilfe sich das resultierende Schalldämm-Maß einfach und schnell selbst ermitteln lässt.


Die in der Broschüre veröffentlichten Maße und Pegel resultieren vor allem aus Versuchsreihen des technischen Entwicklungszentrums von Lafarge in Avignon. Die übrigen Werte stammen aus Prüfreihen in akkreditierten unabhängigen Prüfstellen sowie aus Prüfungen auf Baustellen.


Das Thema Schallschutz mit Schwerpunkt Raumakustik wird in einer weiteren Broschüre, die Ende des Jahres erscheinen soll, eingehend behandelt.



Die neue Broschüre kann man unter www.lafarge-gips.de herunterladen oder über den Außendienst beziehen. Weitere Informationen zum Schallschutz gibt es direkt bei der Lafarge Gips GmbH, Frankfurter Landstraße 2 - 4, 61440 Oberursel, Telefon 06171/ 61-3341.


Quelle: Lafarge Gips GmbH



 
Weitere Informationen:

  Trockenbauforum.de


   kommentieren       drucken      versenden

Suchworte für diese Mitteilung:
Lafarge, Gips, Schallschutz, Raumakustik, Schalldämmung, Trittschallpegel, Nachweisverfahren, Konstruktionsmöglichkeit, Holzbalkendecken, Massivdecken
 


 
NEUESTER EINTRAG: 4. internationale trockenbau forum in Salzburg - SAVE THE DATE (28.03.2012)
voriger Eintrag: Neue Holzleiter: „Comfort-Breitsprossen“ als Sicherheitsplus (14.03.2009)
nächster Eintrag: Rockwool Technical Insulation (22.03.2009)

WEITERE ARTIKEL ZU DIESEM THEMA

  Raimond Rossittis übernimmt Export-Verantwortung bei LAFARGE GIPS(10.09.2010)
  THERMATEX Silence(24.07.2010)
  NEU: LAHYDRO AKUSTIK - AUSGEZEICHNETE AKUSTIK FÜR EXTREM NASSE BEREICHE(20.06.2010)
  Kompetenz im Brandschutz - Lafarge Gips bildet Brandschutzexperten aus(16.06.2010)
  Verwendbarkeitsnachweis für Rohrabschottungen in Sonderdecken (23.04.2010)
  Die neuen Deckensegel von AMF – THERMATEX Sonic Sky(17.02.2010)
  Blauer Engel für die Produktgruppen...(10.01.2010)
Eintrag verfasst von: Uwe Dallmann (eingetragen am: 14.03.2009; zuletzt geändert am: 14.03.2009 13:37)
trockenbauforum.de ist für den Inhalt externer Links nicht verantwortlich.