Startseite    Impressum    AGB     Übersetzung ins Englische   Übersetzung ins Französische
 Mitgliedsbereich
 
Login:
Passwort:
      
Bundesverband in den Gewerken Trocken- und Ausbau
   
 Meldungen
 TOP Meldungen
 Branchenticker
 Produktticker
 Werkzeuge
 Preisänderungen
 Referenzobjekte
 Sonstiges
  Mitteilungsarchiv
  Veranstaltungskalender
 
 Branchenindex
  Trockenbauer
  Stukkateure
  Zimmerer & Tischler
  Holzrahmenbauer
  Fachhändler
  Architekten & Planer
  Hersteller & Industrie
  Verbände & Vereine
  Baudienstleister
 
 Foren
 Forenübersicht
 
 Kompetenzforum
 Wissen & Technik
 Auftragsvergabe
 Auftragssuche
 Stellenmarkt
 Ausbildung
 Kaufen & Verkaufen
 
 
 Archiv Technikforum
 Archiv Auftragsforum
 Archiv Kaufen&Verkaufen
 
 
 Service
 Weblinks
 Newsletter
 
 Online Rechner
 Schalldämmung
   
 
Google         
Heradesign Baffeln und Deckensegel - Schallschlucker als Hingucker
24.03.2010
Emelwerda College, Niederlande: Heradesign Baffeln für optisch ansprechende Ruhe im Flur.
Bild: Heradesign
 (n101537_1_thumb.jpg)
Sprengelo College, Niederlande: Heradesign Baffeln als Schallabsorptionslösung im Computerraum.
Bild: Heradesign
 (n101537_2_thumb.jpg)
Sprengelo College, Niederlande: Heradesign Baffeln als Schallabsorptionslösung im Computerraum.
Bild: Heradesign
 (n101537_3_thumb.jpg)
Charakterstarke Deckensegel sorgen für gute Akustik bei der Creative Consultancy Kiska GmbH in Österreich.
Bild: Heradesign
 (n101537_4_thumb.jpg)
Charakterstarke Deckensegel sorgen für gute Akustik bei der Creative Consultancy Kiska GmbH in Österreich.
Bild: Heradesign
 (n101537_5_thumb.jpg)
Nicht immer sind Akustiklösungen bei denen eine geschlossene Deckenfläche entsteht, möglich oder gewünscht. Baffeln, vertikal abgehängte Akustikelemente, bieten hier Abhilfe. Heradesign bietet ab sofort seine Akustiklösungen auf Holzwolle-Basis auch als Deckensegel an. Für angenehmes Arbeiten in großen Räumlichkeiten, wo man sich (wieder) auf das Wesentliche konzentrieren kann.

 

Baffeln: Querdenken bei Akustiklösungen.

 

Wenn die Decke frei bleiben soll

 

Es gibt Räume, die eine Optimierung der Akustik verlangen, allerdings für die Montage von abgehängten Decken nicht geeignet sind. Zum Beispiel solche, wo die Decke integrierte Wärmespeichersysteme beherbergt oder wo an der Decke verschiedenste Leitungen (Klima-Anlagen, Medientrassen) und Kabelbahnen angebracht sind. Oder es ist aus architektonischen Gründen gewünscht, dass die Originaldecke sichtbar bleibt.

 

Hier sind Heradesign Baffeln ein idealer Kompromiss. Bei den Baffeln handelt es sich um einen 25mm breiten Kern aus Mineralwolle, der beidseitig von Holzwolle-Elementen umgeben ist. Die Kombination von Holzwolle und Mineralwolle ermöglicht hervorragende Absorptionswerte in einem breiten Frequenzbereich.

 

Neben dem „Sichtbarlassen“ der Decke haben die Baffeln noch andere Vorteile: so können sie in Produktionshallen punktuell bis relativ weit unten abgehängt werden, um in fokussierten Bereichen, z.B. direkt über lauten Maschinen, intensive Schallabsorption zu gewährleisten ohne die Bedienbarkeit der Anlagen zu beeinträchtigen. Ein weiterer Vorteil liegt in der beidseitigen Bestückung der Baffeln mit Holwolle-Panelen: hierdurch entsteht eine akustisch Wirksame Fläche die doppelt so groß ist als bei vergleichbaren Systemen, die an Decke oder Wand angebracht sind.

 

Durch ihre besondere Form ermöglichen Baffeln einzigartige Gestaltungsmöglichkeiten und sind daher auch als Designobjekt in Schulen oder öffentlichen Gebäuden bei vielen Architekten sehr beliebt. Zusammengefasst: die Baffeln von Heradesign sind „Schallschlucker mit Hingucker-Effekt“.

 

Erhältlich sind die Baffeln mit Heradesign fine und superfine Oberflächen und in den Abmessungen 1200x300 und 600x300 mm (57 mm Dicke). Sie sind mit einem verzinkten Metallrahmen versehen und auch in der Brandverhaltensklasse A2-s1,d0 (nicht brennbar) verfügbar.

 

Heradesign Deckensegel: Fokus auf das Wesentliche.

 

Räumlichkeiten mit Akustikinseln

 

Jeder, der schon mal in einem Großraumbüro gearbeitet hat, kennt folgendes Szenario: ein oder sogar mehrere Teams arbeiten in einem Raum zusammen. Es wird  - in unterschiedlichen Lautstärken - telefoniert, besprochen, argumentiert. Türen werden auf- und wieder zugemacht, Leute kommen und gehen. Was ursprünglich der Teamarbeit und der Effizienz („kurze Kommunikationswege“) zugute kommen sollte, wirkt sich nachteilig auf Konzentration und Leistung aus. Und dieses Phänomen beschränkt sich nicht auf Großraumbüros – auch in größeren Besprechungsräumen oder an Beratungs- und Informationsstellen in größeren Hallen nimmt die Konzentration durch „Hintergrundgeräusche“ schnell ab.

 

Die Heradesign Deckensegel sind speziell für diesen Zweck konzipiert worden: individuelle Akustikoptimierung wodurch sich Sprachverständlichkeit und Konzentration wesentlich verbessern. Die Deckensegel sind jedoch mehr als nur Akustiklösungen: durch die einzigartige Holzwolle-Optik der Oberflächenstruktur entstehen auch tolle und überraschende Gestaltungsmöglichkeiten. Besonders hervorzuheben sind hier Deckensegel mit werkseitig hergestellter Aufkantung (125mm). Durch diese Aufkantung entsteht nicht nur zusätzliche schallabsorbierende Fläche, sie sorgt auch dafür, dass die Holzwolle-Optik seitlich ersichtlich ist, was den edlen Charakter der Deckensegel im Raum besonders betont.

 

Heradesign Deckensegel sind bei Architekten und Planern sehr beliebt als nachträgliche Schallabsorptionsmaßnahme. Die schnelle Installation ermöglicht es, Akustik und Wohlbefinden im Raum zu optimieren, ohne dass die gesamte Decke verlegt oder ersetzt werden muss. Auch in Sachen Geschwindigkeit punkten die Deckensegeln, da während der Montage der Betrieb uneingeschränkt weitergeführt werden kann. Deckensegel ermöglichen zudem auch eine Abgrenzung von Bereichen im selben Raum, ohne dass Trennwände oder Raumteiler aufgestellt werden müssen. Das spart Kosten und Platz.

 

Die drei Basiselemente – Eckplatte, Element-600 und Element-1200 - sind im bewährten 600er-Plattenraster ausgeführt und können somit einfach und beliebig mit Heradesign Akustikpanelen superfine oder fine kombiniert werden. Erhältlich sind die Deckensegel in nahezu allen Farben.

Quelle: Heradesign


 
Weitere Informationen:

  Trockenbauforum.de


   kommentieren       drucken      versenden

Suchworte für diese Mitteilung:
Trennwände Raumteiler Basiselemente Deckensegeln Heradesign Hintergrundgeräusche Holzwolle Optik Akustikinseln Schallschlucker Hingucker Effekt Brandverhaltensklasse Designobjekt
 


 
NEUESTER EINTRAG: 4. internationale trockenbau forum in Salzburg - SAVE THE DATE (28.03.2012)
voriger Eintrag: Filip Miermans neuer Marketingleiter bei Heradesign (17.02.2010)
nächster Eintrag: Frohe Ostern! (02.04.2010)

WEITERE ARTIKEL ZU DIESEM THEMA

  Neu: Akustikprofi Heradesign bietet ab sofort auf alle Produkte 15 Jahre Gewährleistung(02.11.2010)
  McDonald’s Österreich klingt jetzt um einiges besser(10.09.2010)
  THERMATEX Silence(24.07.2010)
  Heradesign zeigt, wie es geht!(19.05.2010)
  Tradition trifft Moderne(21.04.2010)
  Akustik in Bestform: „Rigiton Big Sixto 63“(21.04.2010)
  Filip Miermans neuer Marketingleiter bei Heradesign(17.02.2010)
Eintrag verfasst von: Uwe Dallmann (eingetragen am: 24.03.2010; zuletzt geändert am: 24.03.2010 09:42)
trockenbauforum.de ist für den Inhalt externer Links nicht verantwortlich.