Startseite    Impressum    AGB     Übersetzung ins Englische   Übersetzung ins Französische
 Mitgliedsbereich
 
Login:
Passwort:
      
Bundesverband in den Gewerken Trocken- und Ausbau
   
 Meldungen
 TOP Meldungen
 Branchenticker
 Produktticker
 Werkzeuge
 Preisänderungen
 Referenzobjekte
 Sonstiges
  Mitteilungsarchiv
  Veranstaltungskalender
 
 Branchenindex
  Trockenbauer
  Stukkateure
  Zimmerer & Tischler
  Holzrahmenbauer
  Fachhändler
  Architekten & Planer
  Hersteller & Industrie
  Verbände & Vereine
  Baudienstleister
 
 Foren
 Forenübersicht
 
 Kompetenzforum
 Wissen & Technik
 Auftragsvergabe
 Auftragssuche
 Stellenmarkt
 Ausbildung
 Kaufen & Verkaufen
 
 
 Archiv Technikforum
 Archiv Auftragsforum
 Archiv Kaufen&Verkaufen
 
 
 Service
 Weblinks
 Newsletter
 
 Online Rechner
 Schalldämmung
   
 
Google         
Kompetenz im Brandschutz - Lafarge Gips bildet Brandschutzexperten aus
16.06.2010
Foto: Lafarge Gips GmbH  

> Bildergalerie öffnen

Foto: Lafarge Gips GmbH

Lafarge Gips bietet ein umfangreiches Programm an wirtschaftlichen Brandschutzlösungen für alle Bereiche des Trockenbaus. Jetzt hat das Unternehmen zudem ausgewählte und spezialisierte Trockenbau-Fachhändler zu Brandschutzexperten geschult – mit dem Ziel, ein bundesweites Netzwerk aufzubauen.

Neue Brandschutzprüfungen
Als Spezialanbieter verfügt die Lafarge Gips GmbH über langjährige Brandschutzerfahrung und entsprechendes Know-how durch eigene Produktentwicklung: Neben bewährten Norm-Konstruktionen entwickelt der Hersteller kontinuierlich innovative Brandschutzlösungen, die in namhaften akkreditierten Prüfinstituten auf ihre Funktionalität und Belastbarkeit geprüft werden. Die Kompetenz als Spezialist unterstreichen drei neue Prüfungen für F 90 Unterdecken mit LaFire, die den Anwendungsbereich der Spezialgipsplatte deutlich erweitern: Erfolgreich getestet wurden selbstständige, freitragende F 90 Unterdecken mit Brandbeanspruchung von unten, von unten und oben sowie F 90 Unterdecken für Rohdecken der Bauart I.

Kompetent und sicher
Sieben unterschiedliche, hochwertige Brandschutzplatten ermöglichen sichere und wirtschaftliche Brandschutzlösungen im Innenausbau: Das Angebot reicht von Stützen- und Trägerbekleidungen über freigespannte Decken und Deckenbekleidungen mit LaFire bis hin zu Brandschutzlösungen für extrem nasse und feuchte Bereiche mit der Spezialplatte LaHydro. Die Mehrzweckplatte LaPlura ist ein weiteres Multitalent, das nicht nur höchste Brandschutzanforderungen erfüllt. Mit der massiven Feuerschutzplatte LaMassiv, der A1 Spezialplatte LaPrima, der blechkaschierten Gipsplatte LaWall und dem „Allrounder“ im Brandschutz LaFlamm wird das Brandschutzsortiment komplett.
„Ein wichtiger Aspekt ist, dass wir absolut sicheren Brandschutz mit offenen Systemen bieten“, erläutert Christel Biendara, Leiterin Marketing. „So haben unsere Kunden bei bestimmten Systemkomponenten, wie z. B. Dämmstoffen die Wahl zwischen verschiedenen Herstellerprodukten – selbstverständlich müssen grundsätzliche Anforderungen erfüllt sein und es gelten die allgemeinen Bauproduktnormen.“ Neben dem umfangreichen Angebot an Brandschutzprodukten und -konstruktionen runden interaktive Online-Tools als Planungs- und Beratungshilfe, ein Team kompetenter technischer Berater und die Technik-Hotline das Leistungsangebot ab.

30 Lafarge Brandschutzexperten ausgebildet
Ein neuer, wichtiger Baustein zur Ausweitung der Brandschutzkompetenz ist die Ausbildung von Lafarge Brandschutzexperten. Bislang wurden rd. 30 ausgewählte Trockenbau-Fachhändler geschult: „Wir wollen die Brandschutzkompetenz spezialisierter Händler weiter ausbauen und sie unterstützen. Durch unsere Schulung können die Händler Lafarge Brandschutz-Lösungen besser beraten und verkaufen. Das erhöht letztlich den Ab- und Umsatz der für beide Seiten interessanten Produkte. Über die Experten möchten wir unser Wissen noch gezielter zum Kunden transportieren“, so Christel Biendara. Durch das entstandene Netzwerk mit rund 30 Standorten in Deutschland können sich Trockenbau-Fachunternehmen nun auch direkt an einen Lafarge Brandschutzexperten vor Ort wenden, wo sie kompetent beraten werden.

Drei Schulungsbausteine
Das Programm richtet sich an spezialisierte Trockenbau-Fachhändler. Teilnahmevoraussetzung ist mehrjährige Beratungserfahrung im Trockenbau, idealerweise mit Baustellenberatung. Das mehrtägige Training umfasst allgemeine Brandschutzgrundlagen und -themen sowie umfassende Informationen zu Lafarge Brandschutzprodukten und -lösungen. Den Schlusspunkt bildet ein Abschlusstest bzw. ein Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme. Schulungen gab es bislang an vier Standorten.

Kontinuierliche Weiterbetreuung
Im Anschluss begleitet Lafarge die Brandschutzexperten intensiv weiter: Wichtige Unterstüt¬zungsmodule sind der regelmäßige Erfahrungsaustausch mit dem Außendienst und Update-Schulungen. Dazu werden sie umgehend über Neu- und Weiterentwicklungen unterrichtet und haben die Möglichkeit, an ausgewählten Marketingmaßnahmen teilzunehmen. Zukünftig bearbeitet die Hotline technische Anfragen von Brandschutzexperten vorrangig. Weitere Schulungen sind geplant, um das bundesweite Netz auszubauen.

Zusätzliche Informationen erhalten Sie unter www.lafarge.de oder direkt bei der Lafarge Gips GmbH, 61440 Oberursel, Technik-Hotline 06171/ 61-3333. 

Quelle: Lafarge Gips GmbH



 
Weitere Informationen:

  Trockenbauforum.de


   kommentieren       drucken      versenden

Suchworte für diese Mitteilung:
Lafarge Gips Trockenbau Fachhändler Brandschutzexperte LaFire F 90 Unterdecken Mehrzweckplatte LaPlura LaHydro baulaser
 


 
NEUESTER EINTRAG: 4. internationale trockenbau forum in Salzburg - SAVE THE DATE (28.03.2012)
voriger Eintrag: Neuer Dämmisol-Standort eröffnet (02.06.2010)
nächster Eintrag: NEU: LAHYDRO AKUSTIK - AUSGEZEICHNETE AKUSTIK FÜR EXTREM NASSE BEREICHE (20.06.2010)

WEITERE ARTIKEL ZU DIESEM THEMA

  4. internationale trockenbau forum in Salzburg - SAVE THE DATE(28.03.2012)
  Agatec Multicross MC 3 ; MC 5 ; MC 8(11.03.2011)
  Raimond Rossittis übernimmt Export-Verantwortung bei LAFARGE GIPS(10.09.2010)
  Trockenbausysteme für den Schiffbau(10.09.2010)
  Erweitert und aktualisiert(10.09.2010)
  Neuer Dämmisol-Standort eröffnet(02.06.2010)
  Industriebau wird Kulturstätte (21.04.2010)
Eintrag verfasst von: Uwe Dallmann (eingetragen am: 16.06.2010; zuletzt geändert am: 16.06.2010 20:59)
trockenbauforum.de ist für den Inhalt externer Links nicht verantwortlich.