Startseite    Impressum    AGB     Übersetzung ins Englische   Übersetzung ins Französische
 Mitgliedsbereich
 
Login:
Passwort:
      
Bundesverband in den Gewerken Trocken- und Ausbau
   
 Meldungen
 TOP Meldungen
 Branchenticker
 Produktticker
 Werkzeuge
 Preisänderungen
 Referenzobjekte
 Sonstiges
  Mitteilungsarchiv
  Veranstaltungskalender
 
 Branchenindex
  Trockenbauer
  Stukkateure
  Zimmerer & Tischler
  Holzrahmenbauer
  Fachhändler
  Architekten & Planer
  Hersteller & Industrie
  Verbände & Vereine
  Baudienstleister
 
 Foren
 Forenübersicht
 
 Kompetenzforum
 Wissen & Technik
 Auftragsvergabe
 Auftragssuche
 Stellenmarkt
 Ausbildung
 Kaufen & Verkaufen
 
 
 Archiv Technikforum
 Archiv Auftragsforum
 Archiv Kaufen&Verkaufen
 
 
 Service
 Weblinks
 Newsletter
 
 Online Rechner
 Schalldämmung
   
 
Google         
Trockenbausysteme für den Schiffbau
10.09.2010
Ausbau-Profi Rigips präsentiert auf der SMM 2010 in Hamburg hochwertige Trockenbaulösungen für den Schiffbau.
Foto: Saint-Gobain Rigips GmbH (n101554_1_thumb.jpg)
Vereint geprüften Brandschutz und minimales Gewicht: Die Gipsfaserplatte „Rigidur Marine“ von Rigips ermöglicht hochwertige wie flexible Trockenbaulösungen im Schiffsausbau.
Foto: Saint-Gobain Rigips GmbH (n101554_2_thumb.jpg)

Saint-Gobain Rigips auf der SMM in Hamburg
Düsseldorf – Vom 7. bis zum 10. September findet in Hamburg die 24. Internationale Schiffbaufachmesse „SMM 2010“ statt. Unter dem Dach der eigens für diesen besonderen Anwendungsbereich geschaffenen Geschäftseinheit Saint-Gobain Marine Application präsentiert Ausbau-Profi Rigips zusammen mit weiteren Saint-Gobain-Schwestergesellschaften leistungsstarke Trockenbaulösungen, die gleichermaßen höchsten architektonischen Ansprüchen wie auch strengen Brandschutzanforderungen gerecht werden.


Auf dem Gemeinschaftsstand der Saint-Gobain-Gruppe (Stand 420, Halle B5) präsentiert Ausbau-Profi Rigips mit der speziell für den Schiffbau entwickelten „Rigidur Marine“ die derzeit leichteste Gipsfaserplatte auf dem Markt. Dank ihrer besonders glatten und kratzfesten Oberflächen empfiehlt sie sich für den flexiblen und hochwertigen Innenausbau etwa von Kabinen, Gängen oder Veranstaltungsräumen. In puncto Design- und Gestaltungsmöglichkeiten überzeugt die ebenfalls auf der SMM 2010 vorgestellte neue „Glasroc F Marine (Riflex)“-Platte: Auch sie zeichnet sich durch ein sehr geringes Gewicht (6 kg/m2) und eine entsprechend einfache Verarbeitung aus, ist zudem aber trocken biegsam. Dank eines integrierten Glasvlieses können mit der neuen Platte Wände und Decken mit Biegeradien von bis zu 600 mm erreicht werden.


Beide Rigips-Lösungen sind nichtbrennbar und besitzen die Zulassung der MED (Marine Equipment Directive). Sie tragen das bekannte Steuerrad als Konformitätszeichen und dürfen als zertifizierte Baustoffe im Schiffbau eingesetzt werden.

Quelle: Saint-Gobain Rigips GmbH



 
Weitere Informationen:

  Trockenbauforum.de


   kommentieren       drucken      versenden

Suchworte für diese Mitteilung:
Saint-Gobain Marine Application Glasroc F Marine Riflex Baulaser Innenausbaulaser
 


 
NEUESTER EINTRAG: 4. internationale trockenbau forum in Salzburg - SAVE THE DATE (28.03.2012)
voriger Eintrag: Erweitert und aktualisiert (10.09.2010)
nächster Eintrag: Deckensegel für hohe Ansprüche (10.09.2010)

WEITERE ARTIKEL ZU DIESEM THEMA

  Agatec Multicross MC 3 ; MC 5 ; MC 8(11.03.2011)
  Erweitert und aktualisiert(10.09.2010)
  NEU: LAHYDRO AKUSTIK - AUSGEZEICHNETE AKUSTIK FÜR EXTREM NASSE BEREICHE(20.06.2010)
  Kompetenz im Brandschutz - Lafarge Gips bildet Brandschutzexperten aus(16.06.2010)
  Neuer Dämmisol-Standort eröffnet(02.06.2010)
  Neue Generation: „Rigips GK-Form“(22.04.2010)
  Rigips optimiert Vertriebsstruktur (21.04.2010)
Eintrag verfasst von: Uwe Dallmann (eingetragen am: 10.09.2010; zuletzt geändert am: 10.09.2010 11:13)
trockenbauforum.de ist für den Inhalt externer Links nicht verantwortlich.